Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Enzyklpädie-Eintrag:

Die Scaldis ist ein Frachter, der als galaktisches Gemeinschaftsprojekt (eine Plattform für Allgemeinbesitz zwischen mehreren Völkern, die vom Bündnis der Worte eingerichtet wurde) entworfen wurde und von zahlreichen Herstellern in allen bekannten Sektoren gebaut wird. Sie ist langsam und bietet keine kampftaugliche Bewaffnung, ist aber bis heute wegen ihres guten Kosten-Nutzen-Verhältnisses ein beliebtes Schiff.

Aussehen:

(Bild)

 

Technische Daten:

NameScaldis
GrößeXL
KlasseTransporter/Handelsschiff
Trefferpunkte2.100.000
Schilde-
Triebwerke
  • Höchstgeschwindigkeit: 64 m/s
  • Rückwärtsschub: 20 m/s
  • Beschleunigung: 8 m/s
  • Wendewert: 9
LagerartBrennstoff, Flüssigkeit, Container, Massengut, Energie
Lagergröße
  • 10.000 m³ Brennstoff
  • 70.000 m³ Flüssigkeit
  • 90.000 m³ Container
  • 40.000 m³ Massengut
  • 30.000 m³ Energie
Waffen

Hauptgeschütz:

  • 3x Bergbauturm

Türme:

  • 2x Großschiff-Feldgenerator
  • 4x HD/MB-Turm
  • 3x Kraftfeldprojektor
Drohnen150
Bauzeit356 Sekunden
Benötigte Waren
  • 1190 x Energiezellen
  • 570 x Nahrungsrationen
  • 154 x Microchips
  • 136 x Bio-Optische-Fasern
  • 122 x Verstärkte Metallpanzerung
  • 94 x Scannerfeld
  • 78 x Podkletnov Generatoren
  • 38 x Plasmaflussregulatoren
  • 32 x Fusionsreaktoren
Grundpreis14.226.086 Cr.

Bewertung:

Die Scaldis ist der größte Blender aller kaufbaren Schiffe. Auf dem ersten Blick vieleicht ein interressanter Transporter mit seiner Fähigkeit alle Waren transportieren zu können wird man spätestens mit dem Kauf eines besseren belehrt. Der Frachtraum ist kein Universallager sonder ein gesplitteter, was zu einem extremen Nachteil bei der transportierbaren Menge führt. Das Schiff ist extrem langsam und die Bergbaulaser bei den Waffen sind wohl als Witz zu verstehen. Außerdem bekommt man für den Preis auch eine Lyranea aus Omicron Lyrea und die hat ein Universallager.

Trivia:

  • Der Name Scaldis bezeichnete in der Antike den Fluss Schelde (fr. Escaut), der von Frankreich über Belgien und die Niederlande in die Nordsee fließt.

Galerie:

(Bilder)

Write a comment…