Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Enzyklpädie-Eintrag:

Als Abkömmlinge der ursprünglichen Terraformer, die vor mehr als einem Jahrtausend von der Erde aus ausgesendet wurden, haben die Xenon im Laufe der Zeit mehrere maschinen-evolutionäre Schritte durchlaufen. Forscher sind sich einig, dass die aktuell in den Sektoren anzutreffenden Xenon von einem mechano-taxonomischen Standpunkt aus gesehen zum neunten Diversifizierungsast (von vermuteten 27) gehören. Die I/BRANCH9 - oft nur als I bezeichnet - ist das vermutlich größte Kriegsschiff in der bekannten Galaxie. Bisher wurde es nur aus großer Entfernung gesichtet, da niemand ein direktes Zusammentreffen überlebt hat. Es wird daher als furchterregende Maschine angesehen, die - selbst wenn allein - nichts von anderen einzelnen Großschiffen oder kleineren Flotten zu fürchten hat. Bis auf Gerüchte ist ansonsten nichts weiter über dieses Schiff bekannt. Falsche Berichte über angebliche Sichtungen sid dafür aber weit verbreitet. Bis jetzt wurde es glücklicherweise noch nicht dabei beobachtet, die Xenon Kernsektoren zu verlassen. Tatsächlich ist nicht bekannt, ob mehr als eins dieser Schiffe existiert.

Aussehen:

Technische Daten:

NameI
GrößeXL
KlasseKampfschiff / Zerstörer
Trefferpunkte22.800.000
Schilde4.500.000 MJ
Triebwerke
  • Höchstgeschwindigkeit: 64 m/s
  • Rückwärtsschub: 20 m/s
  • Beschleunigung: 5 m/s²
  • Wendewert: 2 m/s
LagerartBrennstoff, Universal
Lagergröße
  • 10.000 m³ Brennstoff
  • 260.000 m³ Universal
Waffen

Türme:

  • 2 x Raketenwerfer
  • 36 x Plasma/MB-Turm
  • 38 x HD/MB-Turm
  • 6x Raketenwerfer
  • 5x Großschiff-Feldgenerator
  • 25 x Kraftfeldprojektor
Drohnen300
BauzeitNicht Baubar
Grundpreis85.872.664 Cr.

Bewertung:

Das zweifellos mächtigste Kampfschiff des Universums kommt von den Xenon. Das I ist im grunde eine einzige fliegende Waffenplattform mit verherender Feuerkraft. Es gibt kaum ein Schiff, dass eine Breitseite dieses Giganten überstehen kann. Und sollte man doch zum feuern kommen, müssen die Geschosse erst einmal durch den Schild des I bevor sie auf fast 23Mio Hüllenpunkte treffen.

Allerdings hat dieses Schiff, wie auch das Xenon K einen klaren Schwachpunkt. Durch seine Form, hat das I kaum Türme, die nach "oben" feuern können. Damit ist es, wenn man die geringe Geschwindigkeit beachtet, vor allem von dieser Richtung aus angreifbar. Ein weitere Schwachpunkt ist, dass die Geschütze meist in dichten Gruppen angeordnet sind. Eine plazierte schwere Rakete (Höllenmeister oder Novadrohne) reicht meist aus um die gesamte Gruppe auszuschalten.

Trotzdem sollte man nicht glauben man könnte mit der Skunk gegen dieses Monster bestehen. Die Hüllenregeneration des I ist meist so hoch, dass die Feuerkraft der Skunk einfach nicht ausreicht um das Schiff zu zerstören.

Selbst eine Zerstörerflotte wird mit diesem Giganten ihre liebe mühe haben.

Galerie:

Write a comment…