Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Singularitäts-Zeitverzerrungsantrieb (SINZA)

Der Singularitäts-Zeitverzerrungsantrieb (kurz SINZA) kann vom Spieler genutzt werden, um die Spielgeschwindigkeit zu erhöhen. Ist der SINZA aktiv, so wird die Zeit um das bis zu Sechsfache beschleunigt. Um den SINZA zu erhalten, muss der Spieler zunächst die nötigen Gegenstände finden, aus denen die Erweiterung dann ergestellt werden kann. Nach der Herstellung verbleibt der SINZA im Spielerinventar (Enter-2-1-3). Das Sinza-Symbol (der rechte Ring auf dem oberen linken Schiffsstatusmonitor) wird dann angezeigt.

(Auf dem linken Bild sieht man, dass Sprungantrieb und SINZA installiert sind. Auf dem rechten ist keine der beiden Erweiterungen installiert.)

Benutzung

Ist das SINZA-Symbol ausgegraut, so ist der SINZA aktuell nicht verfügbar. Dies kann verschiedene Gründe haben, z.B. die geringe Entfernung zu einem Schiff oder einer Station. In diesem Fall musst du die Position der Skunk verändern. Leuchtet das SINZA-Symbol, so kannst du J drücken, um ihn zu aktivieren. Ist der SINZA aktiv, so wird die Zeit um das Sechsfache beschleunigt und das SINZA-Symbol wird rotieren.

Bestimmte Bedingungen können den SINZA unterbrechen. Hierzu zählen u.a. die geringe Entfernung zu anderen Schiffen oder Stationen oder der Erhalt einer wichtigen Nachricht, die im Ereignismonitor angezeigt wird.

Herstellung

Die unten genannten Gegenstände werden benötigt, um einen SINZA herzustellen. Sie können sehr selten in Sicherheitscontainer im gesamten Universum gefunden werden.

Gegenstand
Benötigte Anzahl
Schnittstelleneinheit1
Beschädigter Singularitätsantrieb1
Programmierbare Feldspule1
Phasenkonverter1

 

Experimenteller Sprungantrieb

Erhalt

Den Experimentellen Sprungantrieb erhält man durch das Abschließen der "X-Perimental"-Missionskette, die ab X Rebirth Version 4.0 in Omicron Lyrae verfügbar ist. Nachdem der Sprungantrieb auf dem Schiff installiert wurde (dies geschieht automatisch), wird das Sprungantriebssymbol sichtbar. Es ist der linke Ring im oberen linken Schildmonitor. Ist das Symbol blau, so ist der Sprungantrieb einsatzbereit. 

Benutzung

Mit dem Experimentellen Sprungantrieb kann der Spieler über die Karte zu Sprungtoren oder Sprungbojen springen. Durch das Auswählen eins Sprungtores oder einer Sprungboje in der Zonenkarte wird die "Springen"-Taste im unteren rechten UI-Element angezeigt. Klickt man einmal auf die Taste, wird der Sprungantrieb gestartet. Der Sprungantrieb hat eine ca. 15-sekündige Ladezeit, bevor der Sprung durchgeführt wird. Wird die "Springen"-Taste in dieser Zeit ein zweites Mal angeklickt, so wird der Sprung abgebrochen. 

Damit der Sprungantrieb genutzt werden kann, muss er vorher aufladen, d.h. sein Symbol muss komplett blau sein. Die Abkühldauer beträgt zehn (Realzeit) Minuten. Diese Zeit kann durch die Nutzungen von Sprungantriebskühlmittel verringert werden, welches sehr selten in Sicherheitscontainern oder als Beute aus zerstörten Schiffen gefunden werden kann. Während der Abkühl- bzw. Ladezeit des Sprungantriebs verändert sich die Farbe des Sprungantriebssymbols von ausgegraut zu komplett blau.

Write a comment…